Am 4. Juli 1986 trafen sich 10 angehende Minigolffreunde zur Gründung des Bahnengolfclubs im Illertisser Schützenheim. Nach eingehender Beratung über den Zweck des Vereins und die Satzung wurde der Bahnengolfclub Illertissen aus der Taufe gehoben. Die erste Vorstandschaft sah folgendermaßen aus:
1. Vorstand: Ottar Wohlkettzetter
2. Vorstand: Dieter Schmid
Kassier: Wolfgang Weirather
Schriftführer: Gerald Mudrak
Sportwart: Winfried Mersch 
Jugendwart: Jürgen Mersch 
Beisitzerin: Ursula Rogg 

Als weitere Gründungsmitglieder waren anwesend: 

Ingrid Schmid, Monika Wohlketzetter und Hannelore Pösel.
 
Der nächste wichtige Tag war der 25. September 1986. An diesem Tag wurde der BGC Illertissen durch die Eintragung ins Vereinsregister bei Amtsgericht Neu-Ulm unter der Vereinsnummer 557 zum e.V.

 

Die erste Aktivität unseres jungen Vereins war es, die Minigolfanlage beim Schützenheim, die uns die Mutter unseres 2. Vorstands Frau Gertrud Schmid für den Spielbetrieb zur Verfügung stellte, turniergerecht herzurichten. Nach der Fertigstellung konnte mit dem Training begonnen werden. Das erste Auftreten bei einem offiziellen Turnier fand 1986 bei einem Bezirksligaspieltag in Kempten – Oberwang außer Konkurrenz statt. Dabei machten die Neulinge des BGC Illertissen gar keine schlechte Figur.

  



1987 spielte dann eine Herrenmannschaft des BGC Illertissen erstmals in der Bezirksliga des Bayerischen Bahnengolfverbandes mit gutem Erfolg mit. Ebenfalls 1987 veranstaltete der BGC erstmals ein Freundschaftsturnier, das sogar mit Beteiligung zweier Schweizer Vereine stattfand. Die Schweizer Gäste kamen aus Bern und Thun, wobei ein sehr freundschaftlicher Kontakt zu unseren Sportfreunden aus Bern bis heute Bestand hat.

Im Jahr 1989 machte sich dann der Verein auf die Suche nach einem eigenen Minigolfplatz. Durch die Mithilfe der Stadt Illertissen in Person des damaligen 1. Bürgermeisters Hermann Kolb konnten wir den heutigen Platz pachten und eine Miniaturgolfanlage darauf erstellen. Die Bahnen konnten günstig in Laupheim erworben werden und waren in einem guten Zustand. Das Gelände um den ehemaligen Tennisplatz musste jedoch aufwendig für unsere Bedürfnisse hergerichtet werden.

 

Nachdem dann 1990 unsere Vereinshütte stand, konnte der Spielbetrieb auf der neuen Anlage starten.
 
 
Durch die tatkräftige Mithilfe der Mitglieder und Sponsoren konnte der finanzielle Aufwand in Grenzen gehalten werden. Der Kredit über damals 25.000,-- DM (für den die damaligen Vorstandsmitglieder bürgten) konnte innerhalb von 5 Jahren zurückbezahlt werden.
 
Die Einweihung der neuen Anlage fand innerhalb eines feierlichen und öffentlichen Events, anlässlich unseres Freundschaftsturnieres statt.

Im Jahr 1997 schaffte der BGC Illertissen erstmals mit dem Aufstieg in die Regionalliga den bis dahin größten sportlichen Erfolg. Leider musste man dann in der gleichen Saison wieder absteigen. Aber man konnte wichtige Erfahrungen sammeln. Die sportlichen Erfolge des Vereins sind mit der umfangreichen Pokalsammlung in unserer Vereinshütte, für jedermann deutlich sichtbar.

Der Verein gewann stetig neue Mitglieder hinzu, was eine Planung zur Erweiterung des Clubheims notwendig machte. Aus den Planungen wurde bald Realität. Im Frühjahr 2003 begannen wir mit der Erweiterung unseres Vereinsheims. Die Schlägerausgabe und die Toiletten wurden neu gestaltet. Die Sitzgelegenheiten in der bisherigen Heimstätte wurden deutlich erweitert, die Terrasse wurde umgestaltet und um einen Gastronomiebereich erweitert. Der Anbau forderte wieder viele Arbeitsstunden von unseren Mitgliedern. Wobei sich einige Mitglieder besondere Lorbeeren verdienten.


Auch die moderne Technik hat beim BGC Illertissen Einzug gehalten. So haben wir in unserem Vereinsheim einen PC mit Internetanschluss und eine eigene Home-Page, die unter der Adresse  „www.bgc-illertissen.de“  eingesehen werden kann.
 
Ein sportliches Highlight war der Wiederaufstieg in die Regionalliga 2004 und dem 2. Tabellenplatz am Ende der Saison. Dieser berechtigte zur Teilnahme an den Aufstiegspielen zur 2. Bundesliga. Trotz guter Leistung musste man sich den überragend spielenden Sportfreunden aus Mainz und Weinheim geschlagen geben.
 
Die mit großem Aufwand eingebrachte Jugendarbeit des BGC Illertissen zeigte in den Jahren 2004 und 2005 den gewünschten Erfolg. So hatten wir in der Saison 2005 zwei Schülermannschaften in der Landesliga am Start. Die erste Schülermannschaft konnte in diesem Jahr ungeschlagen den Meistertitel holen. Nach anfänglichen Problemen konnte auch die 2. Mannschaft mit guten Ergebnissen aufwarten.

Sportlich gewann der Verein weiter an Bedeutung. So hatte sich die erste Herrenmannschaft über Jahre hinweg in der Regional-Liga etabliert, die Schüler- und Jugendmannschaften erspielten sich laufend Sockelplätze und auch der Seniorenbereich war mit gutem Erfolg unterwegs. Das Jahr 2006 war von besonderen Erfolgen unserer Minigolfer und den Feierlichkeiten zum 20. Vereinsjubiläum gekrönt. Auf der bayerischen Meisterschaft in Olching (bei München) konnte sich unsere Schülermannschaft, in der Besetzung: Moritz Hartmann, Max Hartmann und Sascha Heinrich, die Vizemeisterschaft sichern. Einer der größten Erfolge in der Vereinsgeschichte. Weitere Stockerlplätze gab es in den Folgejahren, was die Jugendarbeit des Vereins mit ausgezeichnet hat.
Seit 2009 nimmt der BGC Illertissen im städtischen Programm „Ferienspass“ teil.

     

Minigolf als Sport, wie kann der BGC Illertissen diesen Gedanken an die Jugend überbringen?

Unsere Antwort: Qualifizierte Übungsleiter (Trainer-C-Lizenz), Jugendevents und Werbung.

So wurden u.a. die kostenlosen Jugendtrainingstage bereits in 2008 eingeführt.

Die Mitgliederzahlen entwickelten sich im Laufe der Jahre konstant nach oben.

Im Jahr 2011 zählt der BGC Illertissen bereits 106 Mitglieder und feierte sein 25-jähriges Vereinsjubiläum. Der BGC Illertissen war mittlerweile einer der größten Bahnengolf-Vereine in Bayern. Sportlich musste die Herrenmannschaft wieder die Regionalliga verlassen und hat sich in der Oberliga an der Spitze etabliert.

Keine Überraschung, war das Ergebnis unserer Schülermannschaft auf der Bayerischen Meisterschaft 2013. In der Besetzung: Amelie Wendt, Dennis Neudert, Fabian Neuwirth und Hans Ruzicka konnte der dritte Platz erreicht werden.
 
Das Jahr 2015 war aus Sicht des BGC Illertissen kein Gutes. Am 29. Mai 2015 verstarb nach langer Krankheit unser Gründungsmitglied, langjähriger Vorstand und Ehrenpräsident, Sportfreund Ottar Wohlketzetter im Alter von 60 Jahren. Unser Ottar hatte nicht nur im Verein gelebt, sondern für den Verein gelebt.
 
 
Heute kann der BGC Illertissen auf eine 30 jährige Vereinsgeschichte zurück blicken. Es hat sich in all den Jahren sehr viel getan und die Mitgliederzahl ist auf 129 angewachsen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei all‘ den Minigolffreunden bedanken, die mitgeholfen haben, im Laufe der Jahre aus dem BGC Illertissen das zu machen, was er heute ist.
 
Thomas Jooß